Die Villa Goebbels auf den Verkauf

Nach zwei misslungenen Versuchen versucht Berlin wieder, die ehemalige Villa des Naziministers der Propaganda Josephes Goebbels – bis die Kaufer auf sie zu verkaufen befindet sich nicht, schreibt NEWSru.com. Bekannt wie Bogensee, beim Namen des kleinen zu Immobilien angrenzenden Sees, befindet sich die Villa nach Nordosten von Berlin.

Nach dem Zweiten Weltkrieg hier, unweit vom Stadtchen Wandliz, wurde die Hochste Schule fur die sozialistische Jugend Deutschlands (FDJ) aufgestellt. Jedoch war die letzte 15 diese Stelle geworfen.

Gelegen auf 17 Hektaren der Waldgegend, schliet dieser Komplex 70 Zimmer im Hauptgebaude unter dem Titel Haus am Bogensee, sowie die Hauschen fur die Gaste und das landliche Haus beim See ein. Alle Gebaude sehen nicht gepflegt aus, obwohl die minimale Aufrechterhaltung ihres Zustandes jahrlich durchgefuhrt wurde und kostete der Stadt die 150 000 Euro im Jahr.

Der Fonds Berliner Immobilien, der sich mit dem Verkauf des Objektes beschaftigt, versuchte, es in 2006 und 2008 zu realisieren, jedoch war in Zusammenhang mit dem Mangel der Nachfrage erzwungen, den Prozess anzuhalten.

Marlis Mascha, der Vertreter des Fonds, hat dem Portal The Local erklart, dass sich diesmal fur den Vorschlag etwas Seiten interessieren. Jedoch, um die Einmischung in den Konkurrenzkampf zu vermeiden, sie hat verzichtet, ihre Namen, sowie den Preis des Verkaufes zu offnen. Gleichzeitig bezeichnen die Abschatzer Immobilien, dass eine nur die Erde ohne Bauten 15 Mio. Euro kostet.

Die Villa war in 1939 aufgebaut, in 1944 hat sie sich den Bunker angeschaffen.