Die Strafe fur den Spickzettel

Categories: Friedhof
Kommentare deaktiviert für Die Strafe fur den Spickzettel
Fur die Regelverletzungen der Durchfuhrung der zusammenfassenden Attestation (einschlielich des Einheitlichen Staatsexamens) kann man sowohl der Lehrer bestrafen, als auch der Schuler, hat das Prasidium des Obergerichtes Russlands entschieden. Daruber teilt newsru.com mit der Verbannung auf Fontanka.ru mit. Den Schulern bedrohen die Strafen bis zu 5 Tausend Rubel.

Das geltende Gesetzbuch der Russischen Foderation uber die administrativen Rechtsverletzungen macht einen beliebigen Versto der bestimmten Ordnung der staatlichen zusammenfassenden Attestation zur absichtlichen Entstellung ihrer Ergebnisse gleich. Der Burger, einschlielich der Schuler, man kann auf die Summe von 3 bis zu 5 Tausend Rubel bestrafen. Den Beamten – den Leitern der Punkte der Durchfuhrung der Prufungen, den Ausschussmitgliedern – bedroht die Strafe bis zu 40 Tausend Rubel. Sowie die Disqualifizierung befristet bis zu zwei Jahren im Falle des nochmaligen Vergehens.

In der Losung des Obergerichtes heit es, dass die Subjekte solcher administrativen Rechtsverletzung einschlielich die Teilnehmer der Prufung – die Schuler und die Absolventen der vorigen Jahre sind. Sie sind, insbesondere nicht berechtigt sich miteinander zu umgehen, nach dem Horsaal frei den Platz zu wechseln, die Mittel der Verbindung mitzuhaben, es ist elektronisch-Rechentechnik, das Foto – audio- und die Videoapparatur, andere Mittel der Aufbewahrung und der Sendung der Informationen, sowie die Informationsmaterialien, die schriftlichen Notizen.

Das Obergericht Russlands meint, dass die angegebene Rechtsverletzung absichtlich ist. Gleichzeitig meint er, dass das formale Vergehen, wenn er den wesentlichen Versto der beschutzten offentlichen Beziehungen in der Sphare der Bildung nicht vorstellt, als das Gericht unwichtig anerkannt sein kann. In diesem Fall kann man von der mundlichen Bemerkung beschrankt werden.

Die Fontanka erinnert, dass gesetzmaig zur administrativen Verantwortung nur erreichend schestnadzatiletnego des Alters der Burger herangezogen sein kann. Solche Beschrankung wird zulassen, die Strafe einigen Absolventen der neunten Klassen zu vermeiden.

Fragen Sie bei transgenderow

Categories: Friedhof
Kommentare deaktiviert für Fragen Sie bei transgenderow
Die Frage daruber, warum uberlassen die Frauen den Mannern in den Fragen der Karriere nach wie vor, setzt fort, die Gelehrten und die Spieburger einzunehmen. Jemand meint, dass die Sache in den Frauen: ihre Auswahl, die angeborenen oder kognitiven infolge Sozialisierung kognitiven und emotionalen Besonderheiten. Die voreingenommene Beziehung zu den Frauen war experimental bewiesen, aber, es in der realen Welt nicht so zu studieren es ist einfach: den Genderfaktor wie besonder variabel zu isolieren und, seinen Einfluss auf das alltagliche Leben des Menschen zu studieren es war unmoglich.

Es war vor unserer Zeit unmoglich, – berichtet die Schriftstellerin Dschessika Nordell auf den Seiten New Republic. – haben die Menschen, die den Fuboden ersetzten, das ganz neue Herangehen an diese Diskussion hineingelegt (die Ubersetzung des Artikels auf der Webseite InoPressa.ru.Поскольку tauschen transgendery die Sphare der Tatigkeit in der Regel nicht, und manchmal bleiben auf der vorigen Arbeit sogar, sie sind fahig, uns vom Genderfaktor im professionellen Leben grosser, als jemand zu erzahlen.

Zum Beispiel, der Biologe aus der Stenfordski Universitat Ben Bars war Barbara bis zu 40 Jahren. Den groen Teil der Karriere stie er auf die voreingenommene Beziehung zusammen, ihm die groe Bedeutung nicht gebend. Mit dem Wechsel des Fubodens hat sich alles geandert. Sind, wen nicht im Bilde, dass ich den Fuboden ersetzt habe, verhalten sich zu mir viel uwaschitelneje, – teilt sich Ben. Zu ihm fingen an, aufmerksamer zu lauschen und haben aufgehort, zu unterbrechen. Ben hat das schone Seminar heute durchgefuhrt, – hat sein Kollege auf einer der Konferenzen, – nicht verwunderlich erklart: seine Arbeit ist um vieles besser, als bei seiner Schwester. Der Gelehrte wusste einfach nicht, dass Ben und Barbara – eine Person, im Artikel heit.

Es zeigt sich, es ist die typische Erfahrung fur die Transgendermanner, – wird es in der Publikation berichtet. Am Buch Just One of the Guys arbeitend Transgender Men and the Persistence of Gender Inequality Soziologe Kristen Schilt hat die Dutzende transgenderow FTM (female to male, aus der Frau in den Mann) befragt. Einer der Befragten hat bemerkt, dass jetzt, wenn er die Meinung in der Beratung ausspricht, allen hinter ihm aufzeichnen. Fruher als ich warfen die Aggressivitat vor – jetzt nennen michentschlossen, – hat anderer Gesprachspartner Schilt eingestanden. – Mir als auch sagen: Mir gefallt Ihre Entschlossenheit .

Jedoch bemerkt der Autor des Artikels, die rassenmassige Zugehorigkeit besiegt uber der Sexuelle manchmal. So gestanden die schwarzhautigen Manner-transgendery ein, dass nach der mit ihnen geschehenden Verwandlung ihres Stahls, gefahrlich zu halten. Einer der Teilnehmer der Umfrage hat sich beklagt, dass sich aus der lastigen Negerin in den erschreckenden Neger verwandelt hat.

Was bei der entgegengesetzten Transformation – mit den Mannern geschieht, die sich entschieden haben, die Frauen zu werden Joan Rafgarden, noch ein Biologe aus der Stenfordski Universitat, behauptet, dass ihre Erfahrung tatsachlich ein Spiegelgegenteil ihres Kollegen Ben Barsa war. Ihren Worten nach, der Mann wird die kompetente Fachkraft solange es nicht anders bewiesen ist angenommen und die Frau wird inkompetent angenommen, bis sie ruckgangig selbst beweisen wird. Rafgarden beklagt sich, dass wenn sie die mathematische Hypothese in Zweifel stellt, alle denken, dass es sie sie einfach ist hat nicht verstanden.

Im Unterschied zur Mehrheit von uns, wem hingefuhrt wurde, auf die Welt mit den Augen nur eines Fubodens zu blicken, die Teilnehmer der Forschung Schilt hatten die Moglichkeit, sich zu uberzeugen, dass die Manner des Erfolges auf der Arbeit ofter, als der Frau, wegen der Genderstereotype, die maskulinnosti bevorzugen, und nicht wegen der mehr vollkommenen Fahigkeiten oder der Fahigkeiten erzielen. Damit die Gendervoreingenommenheit weggegangen ist, es ist vergeblich, auf den Abgang auf die Ruhe der alten Garde zu warten. Die Phantasie uber die demographische Verschiebung entspricht der Wirklichkeit nicht, – behauptet Schilt. Ist unsere Kultur., wie wir die sexuelle Frage organisieren, teilen wir nach dem sexuellen Merkmal – die Mannertoilette abgesondert, weiblich ist ein aller so in uns w’elos abgesondert, dass sich die Sache anders verhalt. Wobei die ahnlichen Ideen nicht nur bei den Mannern, sondern auch bei den Frauen ist.

Damit es besser ist, die Erfahrung transgenderow im professionellen Leben zu verstehen, ist es mehr Forschungen erforderlich. Jedoch wird das Fenster der Moglichkeiten geschlossen: heutzutage kann man den Fuboden im immer mehr fruhen Alter tauschen. Dazu ist die Zahl transgenderow, wunschend, sich in der gegebenen Frage auszusprechen, verhaltnismaig klein. Wir versuchen, das Leben aufzubauen, – erklart Rafgarden, heutzutage die Frau. – mussen wir uns mit jenen Rollen vertragen, die bei uns ist. Wir konnen im Kaffeehaus nicht sitzen und, sich die Welt beklagen. Die Welt ist so veranstaltet und wir sollen darin leben. Man Muss lavieren.