Das Land und die Bucher

Categories: Festival in Museone
Kommentare deaktiviert für Das Land und die Bucher
Die Soziologen fixieren die Kurzung der Zahl der Leser in Russland — mehr nehmen die Drittel der Russen in die Hande des Buches fast nicht, und drei Viertel sind nicht fertig, fur sie mehr als 50 Rubeln zu zahlen; dabei wachst die Zahl herunterladend die Bucher im Netz — funfter bevorzugt schon fast jeden die Literatur nach dem Internet kennenzulernen, teilt die Nachrichtenagentur Nowosti mit der Verbannung das Allrussische Zentrum des Studiums der offentlichen Meinung (WZIOM) mit.

Laut Angaben der Forschung, fur funf Jahre wurde die Zahl der Russen, die die Bucher tatsachlich nicht lesen, grosser: wenn in 2009 die Bucher 27 % der Befragten nicht lasen, so hat in 2014 diese Kennziffer schon 36 % gebildet. Die Umfrage zeugt, dass das Drittel der Russen (34 %) die Bucher in den Geschaften oder auf den Unordnungen kauft. Noch nehmen 24 % die Befragten die Bucher bei den Bekannten, die Freunde oder die Verwandten.

Gleichzeitig ist fur die Letzten funf Jahre in 3,5 Male die Zahl der Russen gewachsen, die die Bucher im Internet herunterladen — in 2014 handeln so 18 % der Befragten. Noch lesen 17 % die Befragten meistens die Bucher aus der hauslichen Bibliothek, und die stadtische Bibliothek benutzen nur 8 % der Befragten. Am meisten nehmen seltener die Bucher in den Bibliotheken bei der Hochschule oder den Unternehmen, bestellen mit der Post ebensoviel oder dem Internet — so handeln nur 2 % der Russen. Noch haben 15 % die Befragten gesagt, dass manchmal die alten, gebrauchten Bucher bei den Antiquaren kaufen, und 7 % haben gesagt, dass nicht die ihnen notigen Bucher infolge ihres niedrigen Preises kaufen.

Auf den Kauf des neuen Buches 1,5 Tausend Rubel sind fertig, nur 5 % der Russen auszugeben, die Halfte der Befragten einverstanden (54 %) sind das Buch fur 200 Rubeln, und die Mehrheit der Befragten (73 %) nur fur 50 Rubeln zu erwerben. Durchschnittlich, die maximale Summe, die die Russen fertig sind fur das neue Buch, nach den Berechnungen WZIOM zu bezahlen, hat 361 Rubel gebildet.

Die initiative allrussische Umfrage WZIOM ist am 24-25. Mai dieses Jahres durchgefuhrt. Es sind 1,6 Tausend Menschen in 130 Orten auf 42 Gebieten, die Rander und die Republiken Russlands befragt. Der statistische Fehler ubertritt 3,4 % nicht.

Das Loch wurde weniger

Categories: Festival in Museone
Kommentare deaktiviert für Das Loch wurde weniger
Die Ozonschicht, die das Leben auf der Erde vor der harten ultravioletten Ausstrahlung schutzt, zum ersten Mal zeigt die Merkmale der Wiederherstellung fur viel Jahrzehnte. Davon zeugen die Daten der UNO, es teilt der Russische Dienst Bi-Bi-Si mit.

Das grosseste Loch in der Ozonschicht, die jahrlich uber Antarktika entsteht, hat die Groe auch eingestellt. Im Vortrag der UNO heit es, was nicht weniger als zehn Jahre gefordert wird, bevor dieses Loch verringert werden wird.

Die Gelehrten sind uberzeugt, dass diese Wiederherstellung moglich nach der politischen Losung anfing, die Anwendung gasformig chlorsoderschaschtschich freonow, ubernommen in 80 Jahren des vorigen Jahrhunderts zu verbieten.

Die Forschung war von der Weltweiten meteorologischen Organisation und dem Okologischen Programm der UNO veroffentlicht.

Die internationalen Bemuhungen nach der Rettung der Ozonschicht sind ein Beispiel des Erfolges der okologischen Bewegung. Er soll uns anregen, solche Energie und die Beharrlichkeit in der Losung des Problems der Veranderung des Klimas zu zeigen, – hat der Generalsekretar WMO Michel Scharro erklart.

Vorerst konnen die Gelehrten darin nicht vollstandig uberzeugt sein, dass die Ozonschicht begonnen hat wieder hergestellt zu werden. Professor David Woen aus dem Britischen antarktischen Institut sagt, dass die neuen Daten, die von seinen Kollegen bekommen sind, eine Prufung der Ergebnisse WMO werden.

Wir sollen die Vorsicht zeigen, aber, es scheint, dass die guten Neuheiten von unseren Daten bestatigt werden. Wenn man es so meinen kann, dass sich die internationale Zusammenarbeit in dieser Sphare wirksam zeigte, – hat er im Interview Bi-bi-si erklart.

Jedoch verhalt sich bei weitem aller genauso gunstig auf dem Gebiet der Emission der Treibhausgase, von der die globale Klimaerwarmung abhangt. In der vorigen Woche hat WMO mitgeteilt, dass das Niveau der Auswurfe der Treibhausgase in die Atmosphare die Rekordnotiz erreicht hat.

Die Losung des Problems der Auswurfe in die Atmosphare des kohlensaueren Gases, des Methans und anderer Treibhausgase, die die Lebensmittel der menschlichen Tatigkeit sind, wird die viel kompliziertere Sache, als der Beschrankung in der Produktion einiger Verbindungen vorgestellt, der mit anderen, weniger gefahrlich fur die Ozonschicht ersetzt sein konnen.

Das Montrealer Protokoll 1987, das die Produktionen und die Anwendungen chlorsoderschaschtschich die Gase-freonow verbietet, die in den Kuhlanlagen und den Sprays breit verwendeten, trug bei, laut Angaben des Okologischen Programms der UNO, der Kurzung der Krebserkrankungen der Haut auf 2 Million Falle im Jahr. Dieses Verbot verringert den Schaden, der von der ultravioletten Ausstrahlung den Naturen verursacht wird, der Landwirtschaft, der Gesundheit des Menschen, einschlielich der Sehkraft und der Immunitat auch.

WMO meint, dass die Ozonschicht berichtet ist, das Niveau 1980 in der Mitte jetzigen Jahrhundertes und etwas spater im Falle der Antarktis zu erreichen, wo er bis zur gefahrlichen Grenze jahrlich in der Periode seit August bis Dezember verringert wird.

Die Gelehrten meinen, dass es der Prozess ist konnte wenigstens auf 11 Jahre beschleunigt sein, wenn alle existierenden Vorrate freonow, enthalten seiend in den alten Kuhlschranken und den Feuerloscher, zerstort waren.