Und wieder die schmutzigen Hande

Die Arzte und informierten fruher, dass die schmutzigen Hande die idealen Ubertrager vieler Infektionen werden. Wieder einmal waren die Fachkrafte wieder erzwungen, es zu erklaren, teilt MedikForum mit. Es ist jetzt sehr hei, – in solches Wetter, so der Mikrobiologe Doktors Peter Barratta, fur die Bakterien, die und sich ohne das auf den Handen des Menschen ausgezeichnet einleben, – einfach das Paradies. Die Hande des Menschen, der auf die Arbeit geht, beruhren sich etwa mit 10 Millionen verschiedener Bakterien fur den Tag. Unter ihnen sowohl das Darmstabchen, als auch die Viren der Erkaltung, – hat Doktor Barrat erklart.

Dabei hat der Mikrobiologe bemerkt, dass die Menschen leider nicht gern haben, die Hande zu waschen.

Das, was es den Menschen die Faulheit, die Hande zu waschen, und manchmal – und in obligatorisch noch einmal ist, bestatigen die Ergebnisse der Umfrage der Gelehrten aus Uiwersiteta Arizonas. Diese Fachkrafte haben aufgeklart, dass wenn der Kuchenschwamm etwas Millionen Bakterien einsaugt, – jenes enthalt die Oberflache der menschlichen Hande sie noch grosser. Die Arzte erklaren, dass sich in die Hitze der Bakterie sehr schnell fortpflanzen und erfolgreich – dabei verkehren die Hande jenes in den Mund standig, so in die Nase, die Mikroben naher zu schleim- verlegend.

Inzwischen haben das Viertel der Befragten mitgeteilt, dass die Hande, nachdem smorkajutsja niemals waschen. Die Menschen wischen die Hande ab, meinend, dass es es ist genug, aber verlegen so eine Menge der Erreger der Infektion.

27 Prozente haben gesagt, dass die Hande nach den Fahrten im offentlichen Verkehr niemals waschen. Nur 13 Prozente werden nicht beginnen, essen, bis die Hande waschen werden (von anderen Worter, fast 90 Prozente der Menschen waschen die Hande vor dem Essen nicht). Nur einer acht Menschen wascht die Hande immer, bevor einen Imbiss zu nehmen. Es ist in den Zahlen die hygienische Realitat unserer Tage, nach den Daten dies, die im Bericht vorgestellt sind.

Gleichzeitig bemerken die Experten sinnvoll, dass das einfache Aufwaschen der Hande von den Erkaltungen, den Darmverwirrungen und den Grippen bewahren kann. Gewohnlich waschen wir die Hande durchschnittlich 15 Sekunden und meint, dass es es ist genug, – erlautern die Gelehrten. Aber die Hande waschen es muss nicht weniger als 30 Sekunden, es ist pobrysgawschis zu Wasser, und nicht einfach wie es ist notig, jeden Finger eingeseift, zwischen den Fingern ausgewaschen und die Handflachen gerieben.

Auch beraten die Mikrobiologen, sich zur Gewohnheit zu machen, die Hande ungefahr jede vier Stunden zu waschen, – befreit sie von Millionen Bakterien und der Mikroben auf den Handen.