Das Vergnugen vom Nutzen

Die neue Forschung der Gelehrten aus der Universitat Taftsa hat vorgefuhrt: die Nahrungsvorlieben kann man andern, selbst wenn sie genug standfest sind. An der Forschung nahmen 13 Manner und der Frauen mit dem uberschussigen Gewicht oder der Verfettung teil. 5 Freiwillige ernahrten sich ebenso, wie und fruher. Die ubrigen 8 Menschen hielten an der Diat mit dem hohen Inhalt des Zellstoffes und des Eiweisses fest, und vom niedrigen Inhalt der Kohlenhydrate, bemerkt MEDdaily.

Die vorliegende Diat war ein Teil des speziell entwickelten Programms des Verlustes des Gewichts. Sie lie den Teilnehmern nicht zu, den Hunger zu fuhlen, weil gerade zu solchem Moment die ungesunde Nahrung so attraktiv scheint. Am Anfang und Ende Forschung haben die Gelehrten den Teilnehmern MRT gemacht. Es zeigte sich, fur 6 Monate im Gehirn der Freiwilligen, die an der Diat festhielten, es sind die Veranderungen geschehen, die das Zentrum des Vergnugens beruhrten.

Wahrend des Scannens den Teilnehmern fuhrten die Darstellungen verschiedener Lebensmittel vor. Die Forscher haben bei den Menschen, die am Programm nach der Senkung des Gewichts teilnahmen, die Erhohung der Aktivitat des Zentrums des Vergnugens bei der Art niskokalorijnych der Lebensmittel, und die Senkung der Sensibilitat zur ungesunden Nahrung registriert. Die Gelehrten haben die Schlussfolgerung gezogen: diese Teilnehmer fingen an, das Vergnugen von der gesunden Nahrung zu bekommen.