Die Internet-Phobien

Ungefahr drei Viertel der russischen Internetbenutzer verbergen diese oder jene Details der Aktivitat im Netz. Daruber heit es in der Mitteilung des Antivirusgesellschaft Eset, schreibt Lenta.ru.

Von ihnen 49 Prozente furchten, die personlichen Mitteilungen in den sozialen Netzen, Online мессенджерах oder E-Mail freizugeben.

Auer den personlichen Mitteilungen furchten sich die Russen vor der Veroffentlichung der Geschichten der Suchanfragen in den Browsern — 14 Prozente der Befragten. 9 Prozente der russischen Internetbenutzer haben Fotografien in den geschlossenen Alben in den sozialen Netzen, die sie im allgemeinen Zugang nicht sehen wollten.

Die Geschichten der Kaufe in den Onlinegeschaften stellen, nach Meinung der Mehrheit der russischen Benutzer, die geheimen Informationen nicht dar, deshalb ihre Publikationen furchten sich nur vor 4 Prozenten der Russen. Die Listen der Freunde in den sozialen Netzen wollen nur 2 Prozente der Befragten nicht bekanntmachen.

In der Umfrage Eset, die in August-September 2014 durchgefuhrt sind, nahmen mehr Tausende Abonnenten der Gesellschaft in sozsetjach teil.