All posts in Brust im Trend

Wie der Hamster im Rad

Categories: Brust im Trend
Kommentare deaktiviert für Wie der Hamster im Rad
Fur den Kampf mit der sitzenden Lebensweise haben die Enthusiasten-Designer die ungewohnliche Burostelle geschaffen, die nach dem Vorbild des Rads fur die hauslichen Nagetiere funktioniert. Sich in der Bewegung befindend, verbrennt der Mensch nicht nur die uberflussigen Kalorien, sondern auch arbeitet produktiver. Wenn am Rad des Dynamos-Wagens zu befestigen, so kann man den innovativen Arbeitsplatz auch nicht fluchtig machen.

Das Rad unter dem Titel Hamster Wheel Standing Desk bewegt sich genug langsam, damit der Mensch innen nicht laufen musste, riskierend, zu fallen, pokaletschitsja ist es oder einfach, mit der Zeit zu verfliegen, schreibt realty.newsru.com mit der Verbannung auf das Blog Novate.

Die Arbeit in Hamster Wheel Standing Desk ist ein langsamer Spaziergang in der Mitte des Werktages, die dem Buromitarbeiter zulassen wird, die Gesundheit nicht zu vergeuden, auf dem Sessel sitzend, und, im Gegenteil es zu verbessern, mit jedem Tag aller zu werden ist fester, starker ist und ausdauernder.

Wie bekannt, viele gute Gesellschaften bezahlen die Abonnements in die Sporthalle fur die Mitarbeiter, versuchend, fur ihre Gesundheit und das Befinden zu sorgen. Jedoch verspricht mit Hilfe des Arbeitsplatzes Wheel Standing Desk vom Studio Pier der 9 tagliche Prozess der Ausfuhrung der Arbeitspflichten, sich ins angenehme und nutzliche Training zu verwandeln.

Wir werden erganzen, dass in Frankreich das Minihotel fruher geoffnet war, in dem sich der Kunde vom gegenwartigen Nagetier im Rad fuhlen soll.


Die Eulen lugen morgens

Categories: Brust im Trend
Kommentare deaktiviert für Die Eulen lugen morgens
Die Fachkrafte haben die machtige Verbindung zwischen den ethischen Neigungen des Menschen und seiner chronotipom (die Eule oder die Lerche) an den Tag gebracht. Wenn der Mensch die Aktivitat auer der gewohnheitsmaigen Zeit zeigt, so betrugt er ofter, schreibt meddaily.ru mit der Verbannung auf USA Today.

Wie die Forschung bei der Teilnahme fast 200 Freiwillige vorgefuhrt hat, lugen die Lerchen abends, und der Eule – morgens meistens. Es ist bemerkenswert: fruher wurden die Vermutungen aufgestellt, dass die Eulen zum verurteilungswurdigen Verhalten in hoherem Grad geneigt sind.

Im Rahmen der letzten Arbeit haben die Gelehrten 48 Studenten gebeten, die mathematischen Aufgaben selbstandig, und spater zu entscheiden, von den Ergebnissen zu erzahlen. Fur die sachgemae Entscheidung bekamen die Studenten auf 50 Cents. So konnte man vollkommen die Gelehrten betrugen.

Dann haben 142 Freiwillige gebeten, zu erzahlen, inwiefern sie sich erfolgreich im Bindestrich gezeigt haben. Je es war der Treffen grosser, desto grosser Wahrscheinlichkeit den Preis zu bekommen war. Im Endeffekt betrogen die Lerchen ofter, wunschend, oder das Geld im ersten Experiment, oder den Preis zu bekommen, wenn der Test am Abend ging. Selb geschah mit den Eulen morgens.